Wir sind rund um die Uhr für Sie erreichbar.
(04 41) 96 15-0
In dringenden Notfällen wählen Sie den Notruf 112.

Mutter-Kind-Behandlung

Ambulantes Behandlungsangebot

SPRECHSTUNDE FÜR PSYCHISCHE PROBLEME RUND UM DIE GEBURT

SCHWANGERSCHAFT UND GEBURT

Sich auf eine Schwangerschaft oder ein Baby einzustellen, ist eine große Herausforderung. Es bedeutet eine komplette Umstellung des Lebens und wird von einer großen Bandbreite von Gefühlen begleitet. Viele Frauen erleben die Zeit der Schwangerschaft, die Geburt und die erste Zeit mit ihrem Baby als einen besonders schönen und bereichernden Lebensabschnitt. Doch das ist nicht immer so. Nicht selten treten auch Gefühle von Erschöpfung, Ängste oder Traurigkeit auf. Einige Mütter haben das Gefühl, nicht genug für ihr Kind zu tun, von ihrem Kind abgelehnt zu werden oder sich nur noch wenig mit ihrem Kind freuen zu können. Manche
Frauen hatten schon vor der Geburt ihres Kindes seelische Probleme, die nun wieder auftreten.

AMBULANTES ANGEBOT
Wir bieten die Möglichkeit der fachärztlichen psychiatrischen Unterstützung und Beratung in allen Phasen der Schwangerschaft, Geburt und dem Wochenbett. Bei psychischen Vorerkrankungen begleiten wir Sie bereits bei Planung einer Schwangerschaft (Kinderwunsch) bis zum Ende des ersten Lebensjahres Ihres Kindes. Die Unterstützung findet primär im ambulanten Setting statt. Wenn notwendig stehen stationär vier Betten auf unserer Mutter-Kind-Station zur
Verfügung.

WIR BIETEN AN

  • Kinderwunschberatung bei psychiatrischer Vorgeschichte und Diagnose
  • Psychiatrische Diagnostik und Therapie
  • Beratung zur medikamentösen und anderen Therapiemöglichkeiten
  • Bei Bedarf Einbeziehung psychologischer und sozialdienstlicher Unterstützung

Terminvergabe über das Sekretariat von Dr. Christian Figge (Klinikdirektor der Allgemeinpsychiatrie): (04 41) 96 15-241 oder -685 Sprechzeiten nach telefonischer Vereinbarung. Bitte bringen Sie eine Überweisung und Ihre Krankenkassenkarte mit.

STATIONÄRES BEHANDLUNGSANGEBOT

MUTTER-KIND-EINHEIT - „EIGENTLICH HATTE ICH MIR ALLES ANDERS VORGESTELLT ...“

Postpartale Behandlung für Mütter mit Säuglingen in der Klinik für Allgemeinpsychiatrie

Es ist oft nicht einfach, aus einer solchen Krise wieder herauszufinden. Wir bieten neben der ambulanten Beratung und Behandlung auch die Möglichkeit einer stationären Therapie.

MUTTER-KIND-THERAPIE (ROOMING-IN)

Bei dieser Form der Therapie handelt es sich um eine auf der Depressionsstation integrierte Mutter-Kind-Einheit. Psychisch kranke Mütter haben hier die Möglichkeit, sich zusammen mit ihrem Säugling in unserer offenen Station in einem Einzelzimmer aufnehmen zu lassen. Diese
sind mit Bad, Kinderbett, Babyphone, Babywanne und Wickelkommode ausgestattet. Aufenthaltsraum, Spielbereich und Dachterrasse sind vorhanden. Das Parkgelände der Klinik bietet sich für entspannende Spaziergänge an.

INDIKATIONEN
• Wochenbettdepressionen
• Bindungsstörungen
• Überforderung
• Ängste
• Zwänge
• u. a.

In der Mutter-Kind-Einheit bieten wir:
• Psychotherapie
• Paar- oder Familiengespräche
• Medikamentöse Therapie
• Pflegefachliche Beratung
• Entspannungstraining
• Ergo- und Bewegungstherapie
• Begleitung bei der Pflege des Kindes

DAS VORGESPRÄCH
Sie und Ihr Kind werden von uns zu einem Vorstellungsgespräch
eingeladen, in dem wir uns gemeinsam gegenseitig
kennen lernen können. Gern dürfen auch Angehörige dabei
sein. Bitte bringen Sie zum Vorgespräch den Mutterpass
und das Vorsorgeheft Ihres Kindes mit. In begründeten
Ausnahmefällen wird nach telefonischer Absprache auf das
Vorgespräch verzichtet.

VÄTER UND FAMILIENANGEHÖRIGE
Die Beteiligung des Vaters oder anderer Familienmitglieder an der Therapie ist erwünscht und kann einen wichtigen Teil der Behandlung darstellen. Es besteht die Möglichkeit für den Partner oder Angehörige, z.B. am Wochenende im Mutter-Kind-Zimmer zu übernachten und dadurch die Mutter zu entlasten. Die Zusammenarbeit mit Ihrer vertrauten Hebamme ist uns wichtig und erwünscht.

TEAM
Unser speziell für die Behandlung psychisch kranker Mütter geschultes Team setzt sich zusammen aus Pflegefachkräften, Sporttherapeuten, Ergotherapeuten, einer Sozialarbeiterin, einigen Psychologen, einem Stationsarzt, einer Oberärztin und einem Klinikdirektor.

Anmeldung über die Station A9
9.00–16.00 Uhr
(04 41) 96 15-360
Insgesamt stehen vier vollstationäre Behandlungsplätze zur Verfügung.

Haben Sie Fragen? Dann wenden Sie sich gerne an uns!


Katharina Schmidt
Oberärztin / Peripartale Störungen, CBASP
Tel. (0441) 9615-241
E-Mail

Sprechstunde für psychische Probleme rund um die Geburt

Ambulante Behandlung und Beratung für Frauen in der Klinik für Allgemeinpsychiatrie
powered by webEdition CMS