Wir sind rund um die Uhr für Sie erreichbar.
(04 41) 96 15-0
In dringenden Notfällen wählen Sie den Notruf 112.

Karl-Jaspers-Klinik

Ärztliche Weiterbildung

Weiterbildung zur/m Facharzt/-ärztin für Psychiatrie und Psychotherapie

Im Rahmen des Weiterbildungsverbundes Nordwestniedersachsen, welchem insgesamt 8 Kliniken angehören, besteht die volle Weiterbildungsermächtigung im Gebiet Psychiatrie und Psychotherapie.

Weitere Informationen

Leistungen der Karl-Jaspers-Klinik

Weitere Weiterbildungsinhalte (z.B. Balintgruppe, Fallseminare) werden hausintern abgedeckt. Die Selbsterfahrung erfolgt, wie allgemein üblich, extern. Wir übernehmen einen großzügigen Fortbildungsanteil für Sie. In der Klinik besteht Rotationsmöglichkeit innerhalb der Bereiche Allgemeinpsychiatrie, Gerontopsychiatrie, Sucht, Psychotherapie und Forensik. Es besteht eine Kooperation mit benachbarten Kliniken, in deren Rahmen das Neurologische Jahr absolviert werden kann. Der Arbeitsvertrag kann bei entsprechender Eignung bereits vor Beendigung der Weiterbildungszeit unbefristet verlängert werden. Die Anzahl der Bereitschaftsdienste ist auf maximal vier Dienste/Monat beschränkt.

Inhalte der Ärztlichen Weiterbildung

Der theoretische Teil der Weiterbildung ist curriculär über 8 Semester aufgebaut und findet einmal monatlich mittwochs nachmittags von 13.00 bis 19.00 Uhr in der Karl-Jaspers-Klinik statt.
Die Weiterbildungsinhalte können dabei komplett durch die Karl-Jaspers-Klinik abgedeckt werden. Entsprechend der aktuellen Weiterbildungsordnung werden beispielsweise hier die Themenbereiche

  • Psychotherapie-Theorie
  • Psychopharmakologie
  • Sozialpsychiatrie
  • Diagnostische Methoden/ICD 10 Training
  • Krisenintervention/supportive Verfahren/Beratung
  • Konsiliartätigkeit
  • Prävention psychiatrischer Erkrankungen
  • EEG-Auswertung/somatische Diagnostik
  • Erkennung und Behandlung von Verhaltensauffälligkeiten im Kindes- und Jugendalter
  • Testpsychologie
  • Forensische Psychiatrie
  • Psychotraumatologie behandelt.

Sind Sie interessiert?

Bewerbungen von Ärztinnen und Ärzten, die ihre Weiterbildung zum Facharzt/zur Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie in der Karl-Jaspers-Klinik absolvieren möchten, sind uns jederzeit willkommen. Ihre Bewerbung richten Sie bitte an: Karl-Jaspers-Klinik, Personalabteilung, Herrmann-Ehlers-Straße 7, 26160 Bad Zwischenahn.


Dr. Christian Figge
Direktor der Klinik für Allgemeine Psychiatrie und Psychotherapie / Ärztlicher Direktor
Tel. (0441) 9615-478
E-Mail

Dr. Thomas Brieden
Direktor der Klinik für Gerontopsychiatrie und Psychotherapie
Tel. (0441) 9615-356 (Sekretariat)
E-Mail

Prof. Dr. Jörg Zimmermann
Direktor der Klinik für Suchtmedizin und Psychotherapie
Tel. (0441) 9615-334 (Sekretariat)
E-Mail

Zusatzbezeichnung 'Klinische Geriatrie'

Bei vorbestehender Facharztbezeichnung - Facharzt für Allgemeinmedizin, Facharzt für Innere Medizin, Facharzt für Neurologie, Facharzt für Psychiatrie (bzw. Facharzt für Neurologie und Psychiatrie) und Facharzt für physikalische und rehabilitative Therapie - besteht die Möglichkeit, die Zusatzbezeichnung 'Klinische Geriatrie' zu erwerben (Weiterbildungszeit 18 Monate).

Die Weiterbildungsermächtigung hat


Dr. Christiane Först
Oberärztin Klinik für Gerontopsychiatrie
Tel. (0441) 9615-422
E-Mail

Weiterbildung im „Schwerpunkt forensische Psychiatrie im Gebiet Psychiatrie und Psychotherapie“

Seit dem 14. Januar 2014 hat die Klinik für Forensische Psychiatrie und Psychotherapie die Ermächtigung zur Weiterbildung im „Schwerpunkt forensische Psychiatrie im Gebiet Psychiatrie und Psychotherapie“.

Weitere Informationen

Ermächtigt zur Weiterbildung sind die Ärzte Dr. Joachim Dedden (Chefarzt der Klinik für forensische Psychiatrie und Psychotherapie) und Dr. Stefan Reinhold (Oberarzt der Klinik für forensische Psychiatrie und Psychotherapie).

Der Umfang der Weiterbildung beträgt 36 Monate und vermittelt die von der Ärztekammer Niedersachsen für den Schwerpunkt forensische Psychiatrie festgelegten Inhalte, insbesondere bezüglich des Erwerbs von Kenntnissen, Erfahrungen und Fertigkeiten hinsichtlich der Diagnostik und Behandlung psychisch kranker und gestörter Straftäter. Weiterhin Fertigkeiten in Bezug auf die Beurteilung der Schuldfähigkeit, der Glaubhaftigkeit von Zeugenaussagen und der Beurteilung der Rückfall- und Gefährlichkeitsprognose. Hinzu kommt eine umfangreiche Supervision im Rahmen der Ausbildung bezüglich der Erstattung von Gutachten für die Bereiche Straf-, Zivil-, Sozial- und Sorgerecht. Die Weiterbildung ist aufbauend auf der Facharztweiterbildung, wobei zwölf der sechsunddreißig Monate bereits während der Facharztweiterbildung abgeleistet werden können.

Haben Sie Fragen?

Dann wenden Sie sich bitte an

Dr. Stefan Reinhold, Tel. (0441 ) 9615 - 9198, E-Mail 

oder an


Annette Claßen
Direktorin der Klinik für Forensische Psychiatrie und Psychotherapie
Tel. (0441) 9615-657 (Sekretariat)
E-Mail