Wir sind rund um die Uhr für Sie erreichbar.
(04 41) 96 15-0
In dringenden Notfällen wählen Sie den Notruf 112.

Karl-Jaspers-Klinik

2. Preisträger mit Klinik für Psychosomatik

Architekturbüro gewinnt mit der Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie beim AIT-Award 2018 ⁄ Best Interior and Architecture in der Kategorie „Gesundheit und Pflege" den 2. Preis.

Wir freuen uns mit dem Architekturbüro GSP Gerlach Schneider Partner Architekten mbB aus Bremen über den 2. Preis beimAIT Award 2018, der mit dem Neubau der Psychosomatik in Westerstede gewonnen wurde und gratulieren zu dem Erfolg!

Die feierliche Preisverleihung fand am 21. März 2018 während der Messe Light + Building in Frankfurt am Main statt. Eingereicht wurden insgesamt 723 Projekte. Die Arbeiten verteilten sich auf zwölf verschiedene Kategorien (Wohnen, Hotel, Gastronomie, Retail/Messe, Büro/Verwaltung, Gesundheit/Pflege, Sport/Freizeit, Öffentliche Bauten/Kultur, Bildung, Industrie/Gewerbe, Wohnmodelle der zukunft und newcomer). Eine hochkarätig besetzte Jury aus Architekten und Innenarchitekten vergab in zehn verschiedenen Kategorien einen Award sowie einen 2. Und 3. Preis und besondere Auszeichnungen in zwei Sonderkategorien.

 

 

Die 2017 neu erbaute Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie ist eine Akutklinik für psychosomatische Erkrankungen mit insgesamt 40 Plätzen. Der Neubau ist auf dem Gelände des Klinikzentrums und somit in unmittelbarer Nachbarschaft und enger Kooperation.

Die Psychosomatik befasst sich u. a. mit körperlichen Beschwerden, die sich nicht oder nicht hinreichend auf organische Erkrankungen zurückführen lassen. Außerdem werden Patienten behandelt, die im Zusammenhang mit körperlichen Erkrankungen auch psychische Beeinträchtigungen oder Symptome entwickelt haben.

Das Behandlungskonzept der Klinik ist psychotherapeutisch therapieschulenübergreifend orientiert, wissenschaftlich und neurobiologisch fundiert. Es wird indikationsbezogen und störungsspezifisch behandelt. Dies geschieht ganzheitlich mit Unterstützung unterschiedlicher Therapien wie Entspannungsverfahren, Sport-, Physio- und Bewegungstherapie, Musiktherapie, Ergotherapie usw.. Zudem besteht die Möglichkeit einer berufsgruppenspezifischen Behandlung und die Erarbeitung präventiver Maßnahmen - Lebensstil, Stressprävention (nähere Informationen zur Klinik für Psychosomatik finden Sie hier).

Meldung vom 27.03.2018
Zurück zur Übersicht
Bild: gsp