Wir sind rund um die Uhr für Sie erreichbar.
(04 41) 96 15-0
In dringenden Notfällen wählen Sie den Notruf 112.

Karl-Jaspers-Klinik

Daten und Fakten

Die KJK in Zahlen

Die Karl-Jaspers-Klinik ist ein Fachkrankenhaus für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik und Kooperationskrankenhaus der European Medical School (EMS) Oldenburg-Groningen.

Die Klinik wurde vor mehr als 150 Jahren, am 15. März 1858, als „Irrenheilanstalt zu Wehnen“ durch das Großherzogtum Oldenburg eröffnet. Im Jahr 1975 ging es in die Trägerschaft des Landes Niedersachsen über und wurde in Niedersächsisches Landeskrankenhaus Wehnen umbenannt. Nach rund 33 Jahren in dieser Trägerschaft ist es zum 01.07.2007 in kommunale Trägerschaft zurückgegangen und an die eigens für den Kauf gegründete Psychiatrieverbund Oldenburger Land gGmbH verkauft worden. Seit dem 01.08.2007 trägt unser Krankenhaus den Namen „Karl-Jaspers-Klinik“.

Die Karl-Jaspers-Klinik sichert die psychiatrische Versorgung für die Landkreise Ammerland, Cloppenburg, Oldenburg, Vechta, Wesermarsch und  Wittmund sowie die Städte Oldenburg und Delmenhorst. Die KJK ist damit zuständig für ca. 915.000 Einwohner. Die im Pavillon-Stil angelegte Klinik liegt in einem parkähnlichen Gelände mit vielen denkmalgeschützten Gebäuden nahe der Universitätsstadt Oldenburg und dem Kurort Bad Zwischenahn.

Die Klinik verfügt im vollstationären Bereich aktuell über 675 Betten. Auf 28 Stationen werden Patienten ab 18 Jahren behandelt. Hinzu kommen fünf Tageskliniken mit teilstationärer Behandlung in Bad Zwischenahn, Cloppenburg, Westerstede, Delmenhorst und Brake mit insgesamt 78 Plätzen.

Mit mehr als 960 Beschäftigten ist die Karl-Jaspers-Klinik einer der größten Arbeitgeber der Region.

Die Klinik ist seit Dezember 2013 nach DIN EN ISO 9001 zertifiziert, mit dem BUND-Gütesiegel als Energie sparendes Krankenhaus und dem audit beruf und familie ausgezeichnet.

Organigramm

Das Organigramm steht hier zum Download bereit.

Unser Einzugsgebiet

Zur Vergrößerung auf die Grafik klicken.