Zum Hauptinhalt springen

Wir helfen in akuten Krisen

Neben den stationären Notfall-Angeboten in unserer Klinik halten wir für Menschen mit einer akuten psychiatrischen Krise auch ein ambulantes Behandlungsangebot bereit. Im Fokus steht dabei die Kurzfristigkeit des Erstkontakts: Nach Möglichkeit wird der Ersttermin binnen einer Woche vergeben. 

Terminabsprache unter Telefon 0441 9615-1101

Täglich von 8:00 – 16:00 Uhr

Jetzt anrufen >

  • nach kurzfristiger Terminabsprache
  • mit hausärztlicher Überweisung
  • für Menschen aus unserem Einzugsbereich (Städte Oldenburg und Delmenhorst sowie die Landkreise Ammerland, Cloppenburg, Oldenburg, Vechta, Wesermarsch und Wittmund)
  • für Menschen, die nicht in psychiatrischer und/oder psychotherapeutischer Behandlung sind

In einem ersten ambulanten Untersuchungstermin werden erfahrene Ärztinnen und Ärzte in einem diagnostischen Gespräch das vorliegende Störungsbild einordnen, den erforderlichen Therapiebedarf klären und gemeinsam mit den Hilfesuchenden eine Behandlungsplanung erarbeiten. Neben einer ärztlichen Behandlung, die die Verordnung von Medikamenten beinhalten kann, besteht auch die Möglichkeit zu einer psychotherapeutischen Krisenintervention.

Sollte sich zeigen, dass eine stationäre psychiatrische Aufnahme sinnvoll ist, wird gemeinsam mit der Patientin oder dem Patienten ein geeignetes Behandlungssetting ausgewählt.

Um die Behandlungsplanung durchzuführen, benötigen wir eine hausärztliche Überweisung in die psychiatrische Institutsambulanz (Krisenambulanz).

„Wenn jemand in einer akuten psychiatrischen Krise ist, bedarf es unkomplizierter Soforthilfe. Je schneller geholfen wird, desto größer sind die Chancen, ambulant zu behandeln.“

Carsten Weber, Leitender Arzt

Kontaktdaten

Krisenambulanz
Karl-Jaspers-Klinik
Hermann-Ehlers-Straße 7
26160 Bad Zwischenahn
Telefon 0441 9615-1101

Ansprechperson

Portrait Carsten Weber vor Blaetterhintergrund

Carsten Weber

Leitender Arzt

Klinik für Suchtmedizin und Psychotherapie


NOTFALL

LAGEPLAN

SUCHE