Besuchsverbot

Aufgrund des dynamischen Infektionsgeschehens in unserem Einzugsgebiet gilt in der Karl-Jaspers-Klinik zum Schutz unserer Mitarbeiter und Patienten ein generelles Besuchsverbot.

Besuche sind nur in begründeten Ausnahmefällen möglich, die Entscheidung hierzu obliegt dem behandelnden Therapeuten.

Gerne kann Ihnen unsere Information 0441/96150 einen Anruf auf die Station vermitteln.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Wir sind rund um die Uhr für Sie erreichbar.
(04 41) 96 15-0
In dringenden Notfällen wählen Sie den Notruf 112.
Sie sind hier:  
  1. Startseite
Meldungen Termine
Aktueller HinweisAlle ursprünglich für den 31.3. und 7.4. geplanten Impfungen von KJK-Mitarbeitern können am 21.4. nachgeholt werden!

Bitte beachten Sie:

1. Alle bereits vereinbarten Termine vom 07.04. sind mit den gleichen Uhrzeiten auf den 21.04. verschoben (aktuelle Terminliste mit Impfnummern)

2. Alle Mitarbeiter, die sich aufgrund der Impfstopps von AstraZeneca kurzfristig (nach dem 15.3.) gegen eine Impfung entschieden haben, erhalten erneut einen Termin am 21.4.: Bitte melden Sie sich telefonisch bei der Impfhotline -9980 oder -9985 um eine Uhrzeit für den 21.04. zu vereinbaren. Zu folgenden Zeiten ist unsere Impfhotline besetzt:
-Mittwoch 09.00 Uhr bis 11.30 Uhr und 13.00 bis 16.00 Uhr
-Donnerstag 09.00 Uhr bis 11.30 Uhr und 13.00 bis 16.00 Uhr
-Freitag 09.00 Uhr bis 14.00 Uhr
-Montag 09.00 Uhr bis 11.30 Uhr und 13.00 bis 16.00 Uhr.

3. Die Terminvereinbarung muss aus organisatorischen Gründen bis spätestens Montag, den 19.04. bis 16.00 Uhr erfolgen

4. Bitte denken Sie daran, Ihren Impfausweis mitzubringen sowie Ihre Impfunterlagen:
1. Aufklärungsmerkblatt (Stand 01.04.2021)
2. Impfeinwilligung-Anamnese (Stand 01.04.2021)

5. Der Zweitimpftermin vom 21.04. ist sechs Wochen später, am 02.06.2021

 

Aktuelle Infos finden Sie auch im Intranet und über unsere MA-App Siilo.

Bitte beachten Sie: Laut Corona-Impfverordnung werden in Krankenhäusern ausschließlich Mitarbeiter geimpft, keine Patienten.

 

Besuchsverbot

Auch weiterhin gilt in der Karl-Jaspers-Klinik bis auf Weiteres zum Schutz unserer Mitarbeiter und Patienten ein generelles Besuchsverbot.
Besuche sind nur in begründeten Ausnahmefällen möglich, die Entscheidung hierzu obliegt dem behandelnden Therapeuten.

Sollten Sie telefonischen Kontakt zu Ihrem Angehörigen aufnehmen wollen, kann unsere Information 0441-9615-0 gerne einen Anruf vermitteln.

 

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

(Stand: 18.01.2021)

 

Bitte beachten Sie: Auch weiterhin sind alle öffentlichen Veranstaltungen in der Karl-Jaspers-Klinik abgesagt.

 

Sie haben den Verdacht, dass Sie sich mit dem Corona-Virus infiziert haben?

Was ist jetzt zu tun?

Bei einem Verdacht auf eine Corona-Infektion sollte telefonisch mit dem Hausarzt Kontakt aufgenommen werden.
Außerhalb der Sprechstunden ist der Notdienst der Kassenärztlichen Vereinigung unter der Telefonnummer 116 117 zu erreichen.

Verlässliche, seriöse und laufend aktualisierte Informationen zum Coronavirus finden Sie auf den folgenden Internetseiten:

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA)
Robert-Koch-Institut

 

Herzliche Weihnachtsgrüße und ein gesundes neues JahrWir bedanken uns bei Ihnen für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit im Jahr 2020 und wünschen Ihnen für die Weihnachtstage und das neue Jahr alles Gute, Gesundheit, Zufriedenheit und Zuversicht.

In diesem Jahr spenden wir die Summe, die wir sonst für Weihnachtskarten ausgeben würden, der „TelefonSeelsorge".
Die mit der Corona-Pandemie verbundenen Ängste und Einschränkungen stellen für viele Menschen große Herausforderungen dar. Die Mitarbeiter der TelefonSeelsorge haben unter 0800 1110111 24 Stunden an 365 Tagen ein offenes Ohr für alle Anliegen! Anonym, kompetent, rund um die Uhr – mit diesem Anspruch zu beraten, erfordert einen großen personellen und organisatorischen Einsatz und professionelle Strukturen. Die rund 7.500 ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit ganz unterschiedlichen Lebens- und Berufskompetenzen müssen in zahlreichen Schulungen und Fortbildungen zu kompetenten Beraterinnen und Beratern aus- und fortgebildet werden. Die ehrenamtlich Tätigen werden nicht nur sorgfältig ausgewählt, sondern auch mindestens 120 Stunden ausgebildet und durch regelmäßige Supervision begleitet.
Rund eine Million Gespräche werden jedes Jahr geführt, kostenfrei und rund um die Uhr.

Wir helfen gerne dabei.

Ihr Michael Poerschke
Geschäftsführer

Weitere Meldungen
powered by webEdition CMS