Wir sind rund um die Uhr für Sie erreichbar.
(04 41) 96 15-0
In dringenden Notfällen wählen Sie den Notruf 112.
Sie sind hier:  
  1. Startseite
Meldungen Termine
Gastvortrag von Prof. Dr. Borwin Bandelow "Erdnussbutter, Säbelzahntiger und das Ministerium für absurde Angst"Der Angstexperte gibt einen informativen und vergnüglichen Überblick über das Phänomen Angst

Anlässlich ihres 10-jährigen Jubiläums lädt die Karl-Jaspers-Klinik am 27. Oktober 2017 von 18.00 – 20.00 Uhr herzlich zur Jubiläumssoiree in den Festsaal der KJK ein. Dort wird der aus Funk und Fernsehen bekannte Angstexperte Prof. Dr. Borwin Bandelow in seinem Vortrag zahlreiche Facetten eines alltäglichen und psychiatrisch relevanten Phänomens beleuchten, der Angst. Neben realen Ängsten gibt es die eher unrealistischen Ängste und beide können sowohl Hemmnis als auch Herausforderung und Chance sein.

Im weiteren Verlauf des Abends erwartet die Besucher als weiteren Programmhöhepunkt die Vergabe der Karl-Jaspers-Klinik-Preise. Ausgezeichnet werden hiermit u.a. Studenten der EMS für ihre psychiatrischen Forschungsarbeiten.

Durch das Programm der Jubiläumssoiree führt Univ.-Prof. Dr. Alexandra Philipsen.

Musikalisch wird der Abend von einem Jazz-Ensemble von Musikstudenten der Universität Oldenburg begleitet. Eine Anmeldung per E-Mail ist erforderlich unter Esther.Penning@kjk.de. Der Eintritt zu der Veranstaltung ist kostenfrei.

Weitere Informationen
Sucht und LiebeFreitag, 3. November, 14.00 - 21.00 Uhr und Samstag, 4. November, 10.00 - 17.15 Uhr

Die Karl-Jaspers-Klinik und die Oldenburger Karl-Jaspers-Gesellschaft laden herzlich zum nunmehr 8. Karl-Jaspers-Symposium ein.

Am Freitag steht das Thema „Sucht" mit seinen vielfältigen medizinischen, kulturellen, biologischen und philosophischen Aspekten im Vordergrund, dieser Teil der Veranstaltung findet im Festsaal der Karl-Jaspers-Klinik in Bad Zwischenahn statt.

Am Samstag geht es im Karl-Jaspers-Haus in Oldenburg um das Thema „Liebe – mehr als ein Gefühl". Die zahlreichen Bezugsmöglichkeiten des Wortes „Liebe" werden dabei aus den Perspektiven von Theologen, Philosophen und Therapeuten aufgezeigt: Augustinus, Karl Jaspers, Max Scheler und Viktor E. Frankl. Bei aller Vieldeutigkeit des in Rede stehenden Begriffes könnten sich aber Gemeinsamkeiten der Sichtweisen herausstellen, die ihre Bezeichnung mit einem einzigen Wort dennoch rechtfertigen.

Weitere Informationen zu dem Symposium finden Sie im Flyer.

Anmeldungen per E-Mail über katja.boelts@kjk.de.

kostenfrei unter 0800 3344533Mo, Di, Do: 13.00 - 17.00 Uhr, Mi + Fr 08.30 - 12.30 Uhr

Wer an einer Depression leidet oder mit Betroffenen in Kontakt steht, möchte sich fachkundig und häufig anonym informieren. am bundesweiten Info-Telefon Depression erhalten Betroffene und Angehörige Informationen zum Umgang mit der Erkrankung und Ansprechpartnern vor Ort.

Sie erreichen das Team unter der Nummer: 0800 33 44 5 33 zu folgenden Zeiten:

Mo, Di, Do: 13.00 - 17.00 Uhr

Mi, Fr; 08.30 - 12.30 Uhr.

Betreut wird das Info-Telefon von einem Team aus Psychologen der Stiftung Deutsche Depressionshilfe.

Weitere Informationen zum Info-Telefon finden Sie hier: http://www.deutsche-depressionshilfe/.

Weitere Meldungen